28. Juli 2022

Wechsel in der Longial Geschäftsführung: Mario Oberle übernimmt die Geschäftsführung an der Seite von Ulrike Taube, Michael Hoppstädter verlässt das Unternehmen

Mario Oberle tritt zum 1. Juli 2022 in die Geschäftsführung des ERGO Pensionsberaters Longial GmbH ein. Bis zum 30. September 2022 wird das Unternehmen zunächst von der Dreierspitze Ulrike Taube, Michael Hoppstädter und Mario Oberle geleitet. Michael Hoppstädter wird sich ab 1. Oktober 2022 einer neuen beruflichen Aufgabe widmen.

Mario Oberle wird in der Geschäftsführung künftig den Bereich „Kunden, Partner, Vertriebe“ übernehmen. Sein Schwerpunkt in dieser Funktion wird auf dem weiteren Ausbau der Strategie für die betriebliche Altersversorgung (bAV) liegen. Oberle kommt von der Zurich Gruppe Deutschland, in der er als Bereichsleiter und Business Manager bAV tätig war. Darüber hinaus verantwortete Oberle als Vorstandsmitglied bei der Deutschen Pensionsfonds AG, dem Joint-Venture von Deutsche Bank und Zurich Gruppe Deutschland, den Geschäftsbereich „Operative Geschäfte“ und bündelte in diesem Ressort die Themenfelder Verwaltung, IT und Produktentwicklung.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Mario Oberle in seiner neuen Funktion einen erfolgreichen Start!“, so Ulrike Taube, Vorsitzende des Vorstands der ERGO Pensionsfonds AG, Mitglied des Vorstands der ERGO Vorsorge Lebensversicherung AG, verantwortlich für das Ressort bAV und Geschäftsführerin der Longial GmbH.

Michael Hoppstädter war seit Anfang 2017 in der Geschäftsführung der Longial GmbH tätig und verantwortete dort die Einheiten Beratung und Vertrieb, Recht/Steuern sowie Public Relations. Hoppstädter wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 30. September 2022 verlassen, um sich einer neuen beruflichen Aufgabe zu widmen. Ulrike Taube kommentiert: „Michael Hoppstädter hat mit viel Engagement fast sechs Jahre lang die Longial geführt. Dafür danke ich ihm auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen herzlich und wünsche ihm alles Gute für den neuen beruflichen Weg.“